angst?!
  Startseite
    Mein Tagebuch
    Meine Gedanken
    @ all!!!!
  Über...
  Archiv
  Tagebuch eines ungeborenen Kindes
  SVV
  Depression und Schlafstörungen
  "Ich liebe dich" in 250 Sprachen
  Test
  150 Fragen
  ????
  Gedichte..!
  Liebe ist...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    nachtglanz
    derabgrund
    - mehr Freunde


Links
   => bubbas <=
   |>|>SchWaRzeKeRze<|<|
   KOSTENLOSE SMS... LOS ANMELDEN!!!
   ||->TrAuRiGkEiT<-||
   Streuselkuh
   *~*Nachtglanz*~*
   Mysteria
   **timevamp**
   ††der†Abgrund††


http://myblog.de/trauerherz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
SVV, was ist das?

SVV (Selbst-Verletzendes-Verhalten)

Es gibt zwei Arten von SVV, die "aktive" und die "passive" Art.

Aber wann ist es aktiv und wann passiv?

Aktiv:

z.B. schneiden oder ritzen mit Messern oder Klingen, stechen oder ritzen mit Nadeln oder sich selbst (mit Objekten)

schlagen, kratzen, brennen oder beißen etc. Sich selbst bewusst Schmerz zufügen!

Passiv:

Ungesundes Essverhalten, rauchen oder ähnliches mit dem man seinem Körper schadet. Sich unbewusst schaden.





Warum tue ich das?

Warum? Wie so oft bei diesem Thema gibt es auch hier keine wirkliche Antwort.

Manche wollen nur ihr Blut sehen, manche wollen den Schmerz fühlen. Aber auf jeden Fall ist es ein (un-)bewusster

Hilfeschrei! Ein Hilfeschrei? Obwohl wir die Wunden und Narben verstecken? Ja! Hauptsächlich ist es ein Hilfeschrei

an uns selbst. "Sieh her was du tust! Dir geht es schlecht!"

Meistens verletzen wir uns in Situationen in denen wir angespannt und depressiv sind um uns zu beruhigen.

Oder wir verletzen uns selbst, um andere nicht zu verletzen! Hä? >Du unterdrückst deine Wut auf einen Freund, du

willst ihm nicht weh tun, du kränkst ihn oder schlägst ihn also nicht. Doch irgendwann kommt diese Wut wieder hoch

und du verletzt dich selbst, statt deinen Freund.<

Manche fügen sich Schmerzen zu um zu begreifen "ich fühle Schmerz, ich lebe noch", andere machen es weil sie

denken "Mein Körper ist nichts wert, er ist schmutzig und eklig".





Muß ich mich dafür schämen?

Nein, auf gar keinen Fall! Denk daran, du bist nicht der einzige SVVler. Sieh es als Teil deine Verarbeitung, es

ist notwendig das du es akzeptierst, denn nur so kannst du es auch überwinden.





Was kann ich als Partner dagegen tun?

Wie kann ich einer Betroffenen Person helfen? Kann ich sie abhalten? Nein! Das kannst und solltest du nicht tun.

Du kannst versuchen es erst gar nicht soweit kommen zu lassen, rede viel mit der betroffenen Person, sei immer für

sie da (persönlich oder am Telefon, wenn beides nicht geht, hilf mit eine andere Person zu finden, die für sie da ist wenn

du es nicht bist). ABER verbiete ihr nie sich zu verletzen, halte sie nicht davon ab und rede ihr auf keinen Fall ein

schlechtes Gewissen ein, das macht es nur schlimmer!

Mehr als für diesen Menschen da zu sein kannst du nicht tun.





Was kann ich als Betroffene dagegen tun?

Was kannst du selbst dagegen tun? Es gibt mehrere Möglichkeiten, probiere einfach aus, was dir am Besten liegt:

Wenn du dich zum abreagieren verletzt, schlag auf ein Kissen oder eine Matratze ein (Achtung! das keine darunter liegt *g*)

Soll ich alle spitzen Gegenstände entfernen? Nein, das bring nichts!

Denk immer an die Narben, die du zurückbehalten wirst! Ist es das wert?

Such dir ein menschenleeres Fleckchen (wenn du allein Angst hast nimm einen Freund mit) und schrei einfach mal so laut und so lang du kannst. (Bei mir endet das immer mit Heulkrampf, aber danach geht's mit besser)

Bau dir was aus Ton, Pappmasche oder Knetmasse (am besten bevor du den Drang hast dich zu verletzen) und hau es dann kurz und klein!

Versuche es auf nachher zu verschieben: Hm? das könnt ich nach fünf Minuten eigentlich immer noch machen. In einer halben Stunde ist auch noch Zeit dafür. Vielleicht mach ich's heute Abend. Morgen geht's auch noch. Jetzt kann ich's auch lassen!

Mach es wie beim Rauchen abgewöhnen, jedes Mal ein Schnitt weniger!

Kälte tut weh, aber verletzt nicht! Hol was aus dem Gefrierschrank und halte es fest bis es weh tut.

Werde kreativ! Benutze diesen Drang des Verletzens um zu malen oder zu schreiben!

Wenn alles nichts hilft, dann laß es einfach geschehen und probier es das Nächste mal! Gib nicht auf!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung